Seelische Führung

Der Weiße Raum ist eine geistige Informationsquelle. Ihr Zweck ist es, Menschen Wege zu zeigen, die mittels liebevoller Erkenntnis zu sich selbst führen. Zudem beantwortet sie Fragen zu kollektiven Anliegen der Menschheit und gibt Geleit in stürmischen Zeiten.

Channeling anhören

Bezogen auf das Thema „ewige Verbindungen“ haben wir folgende Frage: Wie und woran erkenne ich, ob ich von meiner Seelenfamilie geführt werde? 

Die Vertrautheit mit eurer Seelenfamilie begegnet euch im Alltag regelmäßig. Ihr könnt sie spüren, wenn ihr euch darauf einlasst und insbesondere wenn es euch gelingt, eure eigenen Anliegen bewusst zu formulieren – dann könnt ihr eine bewusste Verbindung herstellen zwischen euch und dem was ihr Seelenfamilie nennt. Diese ewige Verbindung begleitet euch durch sämtliche Sphären und sie ist Gewissheit dafür, dass wenn ihr euch mitunter einmal verlaufen habt, ihr wieder zurück finden könnt auf eurem Weg. Was euch dabei nicht erspart bleiben kann ist, und das wisst ihr aus eigener Erfahrung sehr gut, dass dieser Weg auf dem Weg zu mehr Liebe und Erkenntnis auch erfordert, schmerzhafte Erfahrungen zu machen.

Wenn ihr also von eurer Seelenfamilie geführt werdet, ist es hierfür vielleicht interessant zu wissen, dass es innerhalb der Seelenfamilie einzelne Gruppen gibt, die sich mit bestimmten Themen befassen und dass es nicht unbedingt die ganze Seelenfamilie ist, die euch zur Seite steht, sondern dass es ein Teil eurer Seelenfamilie ist, die sich mit euren/mit deinen Problemen insbesondere beschäftigen, aufgrund der Erfahrungen, die einzelne Seelen mit der Thematik gesammelt haben. Ihr könnt euch das so vorstellen, wie wenn ihr euch auf einem großen Familientreffen zueinander setzt, dann werdet ihr euch mit den Verwandten zusammensetzen, an einem Tisch und plaudern und austauschen, die mit einer ähnlichen Erfahrung besonders viele – mit demselben Thema ähnliche oder sogar gleiche – Erfahrungen gesammelt haben. Es ist so, als würdest du einer lieben Tante oder einem lieben Großvater diese Fragen stellen können, die er dir liebevoll beantwortet.

Diese Art von Antwort erlebt ihr immer wieder und wir möchten es noch einmal betonen, dass die bewusste Fragestellung einen ganz deutlichen und großen Unterschied macht, denn unbewusst seid ihr stets verbunden und werdet unterstützt. Hebt also gern die Stimme und fragt laut(!) nach, wenn Ihr ein Problem habt!

Vergesst dabei auch nicht den Prozess des Unterstützens, denn auch eure Seelen sind mit euren Seelengeschwistern verbunden und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Habt ihr euch darüber schon einmal Gedanken gemacht? Wie fühlt es sich für euch an, wenn ihr einem anderen Seelenmitglied aus eurer Familie zur Seite steht? Ist das nicht interessant? Kann es sein, dass ihr euch plötzlich mit einem Thema beschäftigt, das wie aus heiterem Himmel angeflogen kommt? Kann es sein, dass euch in eurem Umfeld, immer wieder durch Gespräche oder Durchsagen, oder in den Medien immer wieder ein Thema beschäftigt, das ihr sogar nicht auf dem wortwörtlichen Schirm hattet und das ihr auf einmal in Betracht zieht, aber so, dass ihr emotional nicht so sehr damit verstrickt seid, sondern es ist eher so, als hättet ihr ein plötzlich berechtigtes Interesse an diesem Thema. Ihr macht euch Gedanken zu diesem Thema oder unterhaltet euch eventuell sogar über dieses Thema, fragt in eurem Freundeskreis, ob jemand sich damit auskennt und bildet einen gewissen Wissenspool in euch und um dieses Gebiet. Dieses fließt in den gemeinsamen Erfahrungspool und -schatz eurer Seelenfamilie ein. 

Diejenigen natürlich, die aufgrund von emotionalerer Beteiligung aufgrund von ähnlichen, tatsächlich vielleicht sogar erschütternden oder herzzerreißenden oder sonstigen bewegenden Erfahrungen auf emotionale Weise dazu beitragen 

können, werden die theoretischen Erkenntnisse durch ihren emotionalen Input anreichern. Insofern findet es am ehesten statt, wenn ihr euch durch euer Problem oder durch euer Leid, dass ihr selber mit einer eigenen Problematik verbindet, wenn ihr euch durch Gedanken oder auch durch Weinen oder anderer emotionaler Regungen öffnet für dieses Feld, was euch eure Seelenfamilie zur Verfügung stellt. Dann ist es nämlich ein ganz Leichtes und geradezu Natürliches, dass entsprechende Informationen euch zufließen, euch bereichern oder euch auf andere Art und Weise, die wir und die auch selbst ihr, mitunter vielleicht schmunzelnd, mit einem „ach das ist aber ein Zufall, dass ich das dann plötzlich gesehen habe“ begegnet.  

Selbstverständlich sind auch Träume dafür zuständig, dass ihr auf bewusster, auf halbbewusster und natürlich auch auf ganz unbewusster Ebene im Tiefschlaf Austausch findet und Kommunikation darüber stattfindet. Das sind zu 80 % die Voraussetzungen und Bedingungen wie die Führung und den Austausch, der auf seelischer Ebene stattfindet. Die übrigen 20 % werden dadurch begleitet und hergestellt, dass tatsächlich Begegnungen zwischen Seelengeschwistern stattfinden und vielleicht nehmen wir schon ein wenig die zweite Frage vorweg, die ihr uns stellen werdet, denn hier bedarf es tatsächlich einer gewissen Notwendigkeit, und wir möchten sagen, falls ihr nicht sowieso schon in der Nachbarschaft voneinander lebt und euch vielleicht noch nicht begegnet seid, was durchaus vorkommen kann, dass dann, falls dem nicht so ist, entsprechende wie die Archetypen Lehre es beschreibt Vektoren* in Verbindung gesetzt werden, die dazu führen, dass über gewisse Ereignisketten ihr euren Weg zueinander findet.** Dies ist heutzutage sehr viel einfacher als dies früher möglich war, wie ihr euch vorstellen könnt, denn durch die Bereicherung des Internetzes, haben auch die Seelenfamilien natürlich viel größere Möglichkeiten sich über größere Entfernungen und über Chat-Räume und Foren von Gleichgesinnten und Ähnlichem zu begegnen. Genauso wie ihr euch über diese Möglichkeiten freut, freuen sich die Seelen natürlich auch. Wir sagen das deswegen, weil wir euch dazu anregen möchten, euch vorzustellen, dass eure Seelenfamilien tatsächlich etwas sind, wie etwas ganz Nahes.  Wir möchten betonen, dass es eben nichts Entferntes ist und auch nichts Heiliges hat. Eure Seelenfamilie steht euch sehr nah auf diese verschiedenen Arten und Weisen. Wir hoffen, dass wir damit eine interessante Antwort geben konnten. Ja. 

Ist denn die Frage damit, für dich, die du die Frage gestellt hast und in Resonanz mit deiner Gruppe bist, ist denn die Frage soweit beantwortet oder können wir noch etwas hinzufügen? 

(Aus der Gruppe) Ich denke ihr könnt noch etwas hinzufügen. 

In welcher Richtung können wir noch etwas hinzufügen? 

(Aus der Gruppe) Über die Notwendigkeit. Es soll ja eine Not gewendet werden. 

Ja, vielleicht wäre das eine gute Möglichkeit, jetzt in diesem Moment, wo diese Frage Teil 1 beantwortet zu sein scheint, den Schlusspunkt mit einem klaren Ja zu setzen und die zweite Frage anzuschließen.  

Anmerkungen

 * 80:20 Begegnung von Seelengeschwistern (7:20)
Hinweis von Nina nach dem Channeling:

Damit ist gemeint: 80 % der Impulse stammen von nicht-inkarnierten Seelengeschwistern 20 % von inkarnierten.

Die inkarnierten begegnen sich nicht alle persönlich! Sie treten häufiger über Ereignisketten in Verbindung, z.B.: Einer postet etwas online und die Botschaft landet über Umwege beim Seelengeschwister. Oder einer schreibt ein Buch mit tröstlichem Inhalt, dem anderen fällt dies plötzlich in die Hände.

**Vektoren (8:26)
vgl. Buch Die Seelenfamilie, Kapitel Passive Kommunikation, Vektoren und Begegnungen, S. 184

0 Kommentare

Kontakt

Einwilligung*

11 + 1 =

Telefon

‭0152 – 048 545 04‬

E-Mail

mail@weisserraum.space

Adresse

Pfalzstraße 2, 30173 Hannover

Sprechzeiten

Do 10-16 Uhr

Fr 10-16 Uhr

sowie nach Vereinbarung